Dr. med. Verena Henrike Scholz

Fachärztin für Diagnostische Radiologie

Schwerpunkte: CT, MRT, Kardio-Diagnostik, Mamma-Diagnostik und ärztliche Leitung des MVZ

vscholz@radiologie-scholz.de

mvz_braunschweig_team_dr_med_v_scholz_02

In der Nähe von München geboren zog Verena Scholz bereits wenig später aufgrund des berufsbedingten Ortswechsel ihres Vaters in die Region Braunschweig, wo sie Kindheit und Jugend verbachte. Nach dem Abitur studierte sie Humanmedizin in Freiburg/Breisgau und Berlin. Als einen besonderen Höhepunkt ihrer Ausbildung empfand sie den einjährigen Stipendiumsaufenthalt am Massachusetts General Hospital in Boston.

Im Anschluss an die Promotion mit einer Dissertation zur ‚Darstellung der arteriellen Halsgefäße mit phasenkompensierten Sequenzen in der MRT‘ im Jahr 1994 arbeitete sie mehrere Jahre am Institut für Röntgendiagnostik der Charité, in Berlin, dem Schweizer Institut für Neuroradiologie des Universitätsspitals Zürich sowie am Klinikum München – Großhadern.

1999 erfolgte die Qualifikation zur Fachärztin für Diagnostische Radiologie und im Dezember des gleichen Jahres der Einstieg in die väterliche Praxis in Braunschweig. Der unerwartete, viel zu frühe Tod von Dr. Hans-Jürgen Scholz im Herbst 2000 stellte sie vor die Aufgabe, eine der ältesten und größten Praxen ihrer Art in der Region fortan eigenverantwortlich zu leiten.

Veröffentlichungen (Auswahl):

Scholz, V. H. (1994). Darstellung der arteriellen Halsgefäße mit phasenkompensierten Sequenzen in der Magnet Resonanz Tomographie: Vergleich MRA – DSA.1994. Dissertation, Rudolf Virchow Krankenhaus, Doktorbetreuer: Dr. med. B. Sander.

Yoon, M., S., Scholz, V. H., Weisskoff, R. M., Thulborn, K. R.. ‚The Effect of External Field Gradients on the Echo Planar Measurements of T2 in Flowing Systems‘. SMR 1992

Scholz, V. H., Jenkins, B.G., Keltner, J., Chen, I., Kwong K., Rosen B. ‚Comparison of Different Motor Tasks for fMRI Studies of the Basal Ganglia: Reproducibility, Specificity and Artifacts‘. SMR 1996, S. 1880 ff.

Scholz, V. H., Bruening, R., Burkhardt, P., Jaeger, L., Weber, J., Reiser, M.. ‚Central Nervous Pain Representation and Its Pharmacologial Modulation: A fMRIStudy‘. In: NeuroImage 1998, S. 435 ff..

Scholz, V. H., Helmberger, Th., Holzknecht, N., Wintersperger, B., Reiser, M.. ‚Dynamic Contrast Enhanced Abdominal MR Angiography‘ In : A Comparisonto Conventional Angiography, ISMRM 1998, S. 823 ff.

Helmberger, Th., Scholz V. H., Holzknecht N., Reiser. M. ‚Evaluation of the Effect of Chemoembolization of Hepatocellular Carcinomas by Blood Qxygen Level Dependant MRI‘ In: ISMRM 1998, S. 706 ff.

Scholz, V. H., Bruening, R., Burkhardt, P., Jaeger, L., Weber, J., Reiser, M. ‚Central Nervous Pain Representation and Its Pharmacological Modulation: A fMRI Study‘ (Medium, Jahr fehlen)

Scholz, V. H., Flaherty, A.W., Keltner, J.R., Kwong, K.K., Chen, Y.I., Rosen, B., Beal, M.F., Jenkins, B.G. ‚Artifactual Activation Induced by Magnet Field

Inhomogenity in Functional Magnetic Resonance Imaging of Motortasks‘. In: ‚Review at Magnetic Resonance in Medicine. (Medium??, Jahr fehlen)

Jaeger, L., Menauer, F., Holzknecht, N., Scholz, V. H., Grevers, G., Reiser, M. ‚MR Sialography of the Submandibular duct in Sialolithiasis: An Alternative to X-Ray Sialography and Ultrasound‘. In: ‚Radiology‘.